Home » Gesundheit » Mit Kokosöl gegen unreine Haut vorgehen
Kokosöl gegen unreine Haut
Kokosöl gegen unreine Haut

Mit Kokosöl gegen unreine Haut vorgehen

Die Haut muss einiges aushalten und ist täglich den Umwelt- und Wettereinflüssen ausgesetzt. Dass sie deshalb besonders gepflegt werden muss, ist selbstverständlich. Denn nur so kann sie ihre Funktion, wie etwa den Temperaturhaushalt regulieren oder auch schädliche Einflüsse von außen zu blockieren, ordnungsgemäß durchführen. Insbesondere das Kokosöl ist hier ein wichtiger Helfer, der der Haut hilft, gesund zu bleiben. Doch das Öl hat noch viele weitere Vorteile. Denn zum einen ist Kokosöl gegen unreine Haut hervorragend und zum andern pflegt es die Haut und versorgt sie mit jeder Menge Feuchtigkeit und Vitaminen.

Wenn die Haut aus dem Gleichgewicht kommt

Die Haut, doch insbesondere unser Gesicht, ist auch die Seele des Körpers. Stimmt etwas nicht, tauchen aus dem Nichts Pickel, Allergien oder sonstige Hautkrankheiten auf. Natürlich sollte bei akuten Problemen ein Arzt aufgesucht werden, um die Ursache abzuklären. Doch auch hierbei kann das Kokosöl gegen unreine Haut helfen und unterstützend wirken. Vor allem die falsche Ernährung, Stress oder auch ein übersäuerter Körper können zu Pickeln und Akne führen. Gerade Käse und Schokolade sind dafür bekannt, dass sie ganz gerne zu unreiner Haut führen. Dabei sind sie doch so lecker! Und viele Menschen haben auch gar keine Probleme damit. Nicht nach jedem Stück Schokolade muss mit Pickeln gerechnet werden, also darf man sich auch dies ab und zu gönnen!

Dennoch gibt es auch einige Personen, die nur an Schokolade denken und schon tauchen die Pickel oder auch ein Akneschub aus dem Nichts auf. Hier kann das Kokosöl gegen unreine Haut besonders helfen, da vor allem die Laurinsäure eine wichtige Fettsäure für die Haut ist. Sie wirkt nicht nur antibakteriell, sondern auch entzündungshemmend und kann so auch gleichzeitig Entzündungen vorbeugen, wie es bei Akne der Fall ist. Zudem kann das Kokosöl, wenn es regelmäßig angewendet wird, gegen unreine Haut vorbeugen. Dabei kann das Öl innerlich und äußerlich angewandt werden. Wer Kokosöl gegen unreine Haut verwenden möchte, sollte beim Kauf auf ein natives Kokosöl achten. Dieses kann zum Kochen und Backen wie auch als Hautpflege genutzt werden, und hat alle wichtigen Inhaltsstoffe vereint.

So nutzt man Kokosöl gegen unreine Haut vor

Zeigen sich, nach zu hohem Konsum von der ach so leckeren Schokolade, die ersten Pickelchen, sollten diese direkt mit dem Kokosöl betupft werden. Wem das zu anstrengend ist, kann natürlich auch das ganze Gesicht mit dem wertvollen Kokosöl cremen. Allerdings sollte vorher das Gesicht angefeuchtet werden, damit sich kein unschöner Fettfilm auf der Haut bildet. Auch ist es zu vermeiden mit den Händen in das Glas mit dem Kokosöl zu greifen. Besser eignet sich ein Spatel, der abwaschbar ist – also bitte nicht aus Holz, sondern besser aus Plastik!

Außerdem kann das Öl verzehrt werden. Es kann zum Kochen und Backen verwendet oder kann einfach in den warmen Tee eingerührt werden. So kann man gleich doppelt mit dem Kokosöl gegen unreine Haut vorgehen und dem Körper auch gleichzeitig Gutes tun. Wer bisher noch kein Kokosöl sein Eigen nennen konnte, sollte dies schnell nachholen. Denn das Multitalent Kokosöl ist für die ganze Familie gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× 8 = 48