Urlaubtipps

Neuseeland

Neuseeland ist fÜr uns das fasziniernde andere Ende der Welt. Was Sie Über Neuseeland wissen sollten, wie Sie nach Neuseeland kommen und was man in Neuseeland gesehen haben sollte, erfahren Sie hier.

Kurze Fakten zu Neuseeland

Neuseeland ist ein Inselstaat im Pazifischen Ozean, der zur Commonwealth of Nations gehört. Zu einer Fläche von ca. 270.000 qkm zählen die nördliche und die südliche Insel, die durch die Cookstraße getrennt sind, sowie mehrere kleinere Inseln. Neuseeland liegt etwas 2.000 km südöstlich von Australien und wird dem australischen Kontinent zugeordnet. Neuseeland ist dünn besiedelt, es leben dort nur rund 4 Mio Menschen. Das sind 15 Einwohner pro qkm, im Vergleich sind es in Deutschland 231 pro qkm.

Geschichte

Von den Polynesiern ursprünglich ca. im 7. Jahrhundert n. Chr. entdeckt und besiedelt, 1642 landete der Holländer Abel Tasman in Neuseeland. Cook registrierte 1769 das Land geographisch. Im Vertrag von Waitangi erkennen die Maoris, die Ureinwohner, die britische Krone an. 1907 wurde die Kolonie zur Dominion, seit 1948 ist Neuseeland ein unabhängiger Staat.

Geographie

Neuseeland liegt aus der Sicht eines Europäers wirklich “Downunder”. Schauen wir uns einen Globus an, befindet sich Neuseeland ungefähr gegenüber von Nordspanien. Die Geographie des Landes ist sehr abwechslungsreich. Auf der Südinsel gibt es z. B. die Neuseeländischen Alpen. Hier finden Sie zahlreiche Berge, deren Gipfel höher als 3.000 Meter sind. Im Süden durchziehen Fjorde das Land, das von Regenwald bewachsen ist. Der Osten des Landes bietet sich zum Ackerbau und Viehzucht an. Die Nordinsel hingegen ist von Vulkanen geprägt. In der Bay of Plenty finden Sie die dünnste Erdkruste der Welt, daher können Sie dort auch geothermische Aktivitäten antreffen. Das Klima ist mediterran mit ozeanischem Einfluss. Die Sommer sind bei ca. 20 Grad gemäßigt, die Winter kann man bei Durchschnittstemperaturen von 10 Grad als mild bezeichnen.

Anreise

Die Anreise von Deutschland kann man mit einem Wort zusammenfassen. Sie ist lang. Reisende sollten sich zunächst Gedanken über die Route machen und eventuell einen Stopover einplanen. Fliegen Sie über Asien, bietet sich z.B. ein Zischenstop in Bangkok oder Singapore an. Bei den jeweiligen nationalen Fluglinien sind Flugunterbrechungen im “eigenen” Land oft kostenlos. Teilweise können Sie auch ein Stopover-Programm sofort dazubuchen. Die Nationallinie Neuseelands ist die Air New Zealand, die über die USA fliegt. Hier wäre z.B. ein Aufenthalt in Los Angeles denkbar. Die USA-Route ist im Vergleich meist teurer. Allerdings gibt es hier mehr Freigepäck. Dies könnte für Reisende mit längerem Aufenthalt interessant sein.

Städte

Wellington ist die Hauptstadt Neuseelands und liegt auf der Nordinsel. Die Stadt gehört zu einem Industriegroßraum und hat einen Handelshafen, sowie einen internationalen Flughafen. Sehenswürdigkeiten sind das Parlamentsgebäude mit dem neuen Kabinett und das größte Holzgebäude der Südhalbkugel, die ehemaligen “Old Government Buildings”. Außerdem lohnt sich ein Besuch des neuseeländischen Nationalmuseums und genießen sie den Ausblick vom “Mount Victoria”.

Eine weitere Stadt auf der Nordinsel ist Auckland, die größte Stadt Neuseelands. Auckland ist ebenfalls ein Hafenstadt und guter Ausgangspunkt für Bootstouren in den Hauraki Gulf. In der Nähe liegt das “Viaduct Basin”, welches 2000 und 2003 Austragungsort des America`s Cup war. Das “Aotea Center” und die “Town Hall” bilden das kulturelle Zentrum. Die Geschichte und Kultur der Maori werden Ihnen im “War Memorial Museum” nahe gebracht. Ausblicke über die Stadt erlangen Sie vom “Sky Tower” oder den ehemaligen Vulkanen “Mount Eden” und “One Tree Hill”. Zur Erholung gibt es schöne Strände, die zum Baden und Surfen einladen.
Eine bedeutende Stadt der Südinsel ist Christchurch. Christchurch wird aufgrund der Architektur auch englischste Stadt genannt. Sehenswert ist die Gegend rund um die Kathedrale und das “Arts Centre” mit einem kulturellen Angebot.

10 Kommentare

  • ich bräuchte eine gute seite Über landwirtschaft und landuse in neuseeland! wisst ihr da vielleicht etwas?
    lg, julia

  • Ich (48) war Mitte Dezember bis Mitte Januar fÜr 5 Wochen in Neuseeland mit meinem Mann. Es war unsere Hochzeitsreise. Wir hatten nur den Flug Übers ReisebÜro gebucht und einen Camper-Van Über das Internet (deutsche Vermieter!!!) Mit dem Van haben wir eine Rundreise Über die Nordinsel gemacht, sind mit der Fähre auf die SÜdinsel gefahren und haben uns diese angesehen. Wir sind in den 5 Wochen ca. 6000 km gefahren und haben uns alles SchÖne angesehen. Mein Mann hat die Route ausgearbeitet. Er war schon 5 Mal in Neuseeland und kennt daher das Land sehr gut! Die Reise war traumhaft schÖn und wir haben eine Menge neue Freunde gefunden. Ich kann nur Gutes berichten. Wir haben ca. 800 Fotos von der schÖnen Landschaft gemacht. In 2 Jahren fahren wir wieder hin. Wir freuen uns schon jetzt darauf!

  • Dieser Bericht ist ja, abgesehen von Rechtschreibfehlern, ganz toll, nur schlicht falsch in einigen Details. Bsp: Wie der Auto auf eine Durschnittstemperatur fuer ca 1800km Nord-Suedausrichtung kommt, ist mir etwas schleierhaft. KLingt etwas so: In Deutschland ist der Winter etwa 0 Grad warm/kalt. Dass eone solche -pauschale- Aussage generell nicht stimmen KANN, sollte eigentlich jedem klar sein.

  • Will mit meiner Frau eine Womo-Tour durch die Nord-und SÜdinsel NZ ab Januar 07 machen. Wer kann Tipps fÜr preisgÜnstiges Miet-Womo und auch sonst Tipps fÜr die Reise geben? Danke!

  • hallo an alle interessierten,
    war 12 monate fÜr work and travel in neuseeland und liebe es. eure einträge zu lesen freut mich riesig und macht mich auch sehr traurig, da ich freunde, kollegen und neuseeland vermisse. TIP fÜr WALTER: wenn ihr einen camper habt (leider kann ich dir dazu nicht viel sagen, da ich mein eigenes auto hatte) fragt in einer grÖßeren stadt in der information nach Camping Ground Mappen vom Departement of Conservation. da sind alle von dieser organisation betriebenen campingplätze drin verzeichnet. einige davon sind auch vÖllig kostenlos. kann man gut sparen um das geld in richtig gute unternehmungen zu investieren. fragt evtl auch bei backpacker automärkten ob ihr ein auto mit rÜckkaufgarantie kaufen kÖnnt. kÖnnte am ende evtl auch billiger sein. kommt wahrscheinlich darauf an wie viel zeit ihr mitbringt. ansonsten nur einen tip: typisch deutsche denk und handelsweisen abstellen und genießen und nur nicht zu viel planen das geht in nz kaum. ach und nicht von anderen beeinflussen lassen. infos sind wichtig – ihr solltet euch aber trotzdem ein eigenes bild machen. viele leute lassen einen großteil der nordinsel ganz weg, weil der sÜden angeblich viel schÖner sein soll. kann ich nicht behaupten. also auf den bauch hÖren und hinterher ärgern oder freuen. viel spass

  • Wir sind 2 Ehepaare und mÖchten im nächsten Jahr (2008) fÜr 4 – 6 Wochen nach Neuseeland reisen. Welche Zeit ist fÜr uns die beste? Was muß man in Neuseeland gesehen haben? Wir mÖchten uns einen Wagen mieten und in einigermaßen guten UnterkÜnften Übernachten. Wer kann uns Tipps geben?

  • Wir wollen im Februar 2008 14 Tage mit dem Camper durch Neuseeland fahren. ( haben leider nicht mehr Zeit), soll ja auch nur ein Schnuppertrip werden. Wer kann mir Tipps geben? Wahrscheinlich nur Nordinsel, oder?

  • RE. B. SchÜtzner
    Im September gehe ich fÜr ein Jahr nach Australien und mÖchte in dieser Zeit einen längeren Urlaub in Neuseeland machen. Hätte Lust noch jemanden mitzunehmen. LG

  • Insbesondere bei Reisen ist die Recherche nach Infos nicht immer trivial, da die Menschen nicht wissen, wo sie mit dem Suchen mÜssen. Eine hervorragende Idee ist es an diesem Punkt, einmal im Freundeskreis zu gucken. Wenn sich die Personen Über Reisen auskennen, kÖnnte man sie z. B. zu dem Thema zu Rate ziehen. FÜr ein wenig Kleingeld kann man problemlos unterschiedliche Zeitschriften erkaufen, die im Besonderen fÜr Touristen geschrieben wurden. In diesen fällt die Recherche nach vernÜnftigen Informationen wahrscheinlich auch leichter, da auf ebendiese Magazine fast immer Verlass ist. MÖglicherweise bietet nicht zuletzt die Tageszeitung Informationen zu bestimmten Urlaubsorten. Sofern man etwas nicht im Web oder der Zeitschrift findet, kÖnnte man nun die BÜcherei besuchen, die viele BÜcher bereithält. Prinzipiell bekommt man an dieser Stelle treffsicher die Info’s, welche man braucht. Jene Verbesserungen kÖnnen dabei sichtbar sein. Zum bsp. gesparte Zeit bei dem Internet prÜfen. Seht jetzt mal auf die Internetseite. DankeschÖn und GrÜße:-)

Kommentar abgeben