Zelda Tears of the Kingdom: Die besten Tipps und Tricks

zelda tears of the kingdom tipps und tricks

Du steckst bereits mitten im Abenteuer in The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom? Dann haben wir die perfekten Tipps für dich! Wir zeigen dir, wie du Höhlen entdeckst, den Untergrund erkundest und Links Fähigkeiten meisterst. Du befindest dich noch am Anfang deiner Reise durch Hyrule? Hier haben wir 12 spoilerfreie Tipps für neue Spieler sowie 12 weitere Tipps für all diejenigen, die gerade die Oberfläche von Hyrule erreicht haben.

Wichtige Erkenntnisse

  • Entdecke Höhlen und den Untergrund von Hyrule, um wertvolle Ressourcen und Rüstungen zu finden.
  • Meistere Links besondere Fähigkeiten wie den Deckensprung, um Kämpfe zu deinen Gunsten zu entscheiden.
  • Baue mithilfe von Sonau-Bauteilen und Synthese einzigartige Waffen und Ausrüstung.
  • Heilung vom Miasma-Verlust sowie Beleuchtung sind im Untergrund von entscheidender Bedeutung.
  • Folge den ersten Hauptquests in Richtung Orni-Gebiet, um wichtige Fähigkeiten für deine Reise zu erhalten.

Erkundung und Entdeckungen in Hyrule

Solltest du unterwegs einen Rumi entdecken, stehen die Chancen gut, dass sich eine Höhle in der Nähe befindet! Diese scheuen, geisterhaften Wesen ergreifen sofort die Flucht in Richtung des nächstgelegenen Höhleneingangs, sobald du dich ihnen näherst. Folge ihnen und vielleicht entdeckst du etwas Neues! Bonustipp: Du kannst auf deiner Karte sehen, welche Höhlen du bereits besucht hast. Achte einfach auf das Höhlensymbol.

Höhleneingang mit Rumi-Wesen finden

Mayois fühlen sich an Höhlenwänden pudelwohl. Wenn du eines besiegst, lässt es ein Mayoi-Signum fallen. Nur was fängt man mit einem Signum eigentlich an? Die Antwort erwartet dich in einer Höhle am Minsh-See! Bonustipp: Ob du das Mayoi einer Höhle bereits besiegt hast, kannst du auf der Karte sehen. In diesem Fall wird neben dem Höhlensymbol ein Häkchen angezeigt.

Bedeutung von Mayoi-Signum verstehen

Die Ultra-Hand-Fähigkeit eignet sich nicht nur zum Greifen und Befestigen von Objekten! Wenn sie aktiviert ist, kannst du versteckte Objekte leichter erkennen, darunter fallengelassene Waffen, Materialien oder vergrabene Schatztruhen, die du aus dem Boden ziehen kannst.

Versteckte Objekte mit Ultra-Hand aufspüren

PurahPad-Verbesserungen und nützliche Fähigkeiten

Sprich regelmäßig mit Robelo im Spähposten. Sobald du ein paar Missionen für ihn erledigt hast, bittet er dich, ihn beim Hateno-Institut in der Nähe des Dorfs Hateno zu besuchen. Dort kann er dein PurahPad um nützliche Funktionen erweitern, darunter einen praktischen Sensor, der auf Bannschreine in der Nähe reagiert.

PurahPad beim Hateno-Institut verbessern

Abonniere auf YouTube. Der Deckensprung kann auch im Kampf erstaunlich nützlich sein, vor allem, wenn du gegen größere Feinde antrittst. Wenn du gegen einen Iwarok kämpfst, renne unter ihm hindurch und setze den Deckensprung ein, um durch ihn hindurch zu springen und direkt zu seinem Schwachpunkt zu gelangen. Diese Taktik ist auch im Kampf gegen Blockkonstrukte äußerst effektiv!

Deckensprung für Kampfvorteile nutzen

An Herzen mangelt es dir nicht, aber dir geht schnell die Ausdauer aus? An einem bestimmten Ort in Hyrule befindet sich eine gehörnte Statue, die Ausdauercontainer gegen Herzcontainer und umgekehrt eintauscht! Wo genau die Statue ihren Posten bezogen hat, wird jedoch nicht einfach zu erspähen sein!

Herzcontainer gegen Ausdauercontainer tauschen

Waffen und Ausrüstung aus Sonau-Bauteilen erschaffen

Abonniere auf YouTube. Du kannst Sonau-Bauteile auf kreative Weise mit anderen Objekten verbinden, um experimentelle Waffen zu kreieren – wie diese flammenwerfende Maschine! Mithilfe dieser Anleitung kannst du sie nachbauen. Du benötigst: 2 Räder + 4 Flammenwerfer. 1: Staple zwei Räder aufeinander und verbinde sie. Solltest du ein Holzbrett zur Hand haben, kannst du es anbringen, damit die Räder nicht umfallen. 2: Befestige die Flammenwerfer an der Seite der Räder. 3: Positioniere deine Kreation in der Nähe von Gegnern und aktiviere sie!

Benötigte Komponenten Konstruktionsschritte
2 Räder
4 Flammenwerfer
1. Stapele die Räder aufeinander und verbinde sie.
2. Befestige die Flammenwerfer an den Seiten der Räder.
3. Positioniere die Konstruktion nahe bei Gegnern und aktiviere sie.

Elementarwaffen und -ausrüstung durch Synthese

Abonniere auf YouTube. Zu diesem Punkt des Spiels hast du sicherlich einige Edelsteine wie Rhodonit, Topaze und Saphire gefunden. Du kannst sie gewinnbringend verkaufen – oder aber ihre elementaren Eigenschaften bei der Synthese nutzen. Wenn du einen Rhodonit an einer Waffe befestigst, kannst du Feuerbälle schleudern. Befestigst du einen Saphir an deinem Schild, frierst du Gegner ein. Bonustipp: Wenn du diese Edelsteine an Zauberstäben befestigst, kannst du noch mächtigere Elementarangriffe entfesseln!

zelda tears of the kingdom tipps und tricks für den Untergrund

Abonniere auf YouTube. Wenn du dich in den Untergrund von Hyrule wagst, solltest du viele Leuchtsamen im Gepäck haben. Man findet sie in Höhlen und Brunnen in ganz Hyrule. Wirft man sie, sprießen leuchtende Blüten, die die Umgebung erhellen. Das macht sie zu einer praktischen Methode, den Weg durch den Untergrund auszuleuchten. Versuche auch mal, sie mit einem Pfeil zu verbinden! Oder befestige ein paar Riesenleuchtsamen an Fahrzeugen, die du im Untergrund gebaut hast – schon hast du Scheinwerfer! Bonustipp: Wenn du Zutaten wie Leuchtpilze oder Leucht-Höhlenfische zum Kochen einsetzt, erhältst du leckere Gerichte, die Link für begrenzte Zeit zum Strahlen bringen.

Standorte von Wurzeln des Lichts finden

Abonniere auf YouTube. Zwischen dem Untergrund und der Oberfläche von Hyrule gibt es einige Ähnlichkeiten. Wusstest du zum Beispiel, dass sich Wurzeln des Lichts immer direkt unter Bannschreinen auf der Oberfläche befinden? So kannst du anhand deiner Karte und bereits entdeckter Bannschreine erahnen, wo du wohl Wurzeln des Lichts finden kannst. Bonustipp: Umgekehrt kannst du auch die Position von Wurzeln des Lichts im Untergrund als Anhaltspunkt verwenden, um Bannschreine auf der Oberfläche zu finden.

Miasma-geschädigte Herzen heilen

Abonniere auf YouTube. Wenn du über längere Zeit mit Miasma in Berührung kommst oder von Miasma-infizierten Gegnern angegriffen wirst, verlierst du nicht nur Energie – auch deine maximale Anzahl an Herzen verringert sich, solange du dich im Untergrund befindest. Sobald du wieder an die Oberfläche oder zum Himmel zurückkehrst, stehen dir wieder alle Herzen zur Verfügung – doch auch im Untergrund gibt es Mittel gegen das Miasma: Setze Sonnenfleckchen beim Kochen ein, um Mahlzeiten zu erhalten, die deine Herzen wiederherstellen. Diese Blumen findet man häufig auf Himmelsinseln. Suche eine Wurzel des Lichts auf. Wenn du sie aktivierst oder dich kurz unter einer bereits aktivierten Wurzel ausruhst, werden alle vom Miasma geschädigten Herzen wiederhergestellt.

Irrlichter bei Magierstatuen eintauschen

Oft trifft man im Untergrund auf die fahl leuchtenden Irrlichter. Wenn du welche entdeckst, sammle sie auf! Diese geisterhaften Sphären können bei den eigentümlichen Magierstatuen gegen alle möglichen Materialien und Rüstungen eingetauscht werden. Bonustipp: Im Spähposten befindet sich eine Magierstatue. Im Tausch gegen Irrlichter verrät sie dir den Standort von weiteren Magierstatuen.

untergrund

Erste Schritte im Abenteuer

Nach dem umfangreichen Tutorial auf der verlorenen Himmelsinsel entlässt euch Tears of the Kingdom auf die Oberfläche von Hyrule und gibt euch kurz danach in der übergreifenden Hauptquest vier wichtige Punkte in der Spielwelt vor, zu denen ihr reisen sollt, um den dortigen Bewohnern zu helfen. Die Reihenfolge ist dabei euch überlassen, das Spiel schubst euch aber zumindest ein wenig in Richtung der Orni, also den Vogelwesen im Nordwesten der Karte. Und es schadet auch nicht, dort als erstes hinzugehen.

Wichtig: Packt euch wärmende Nahrung ein, da das Orni-Gebiet in den kalten Regionen von Hyrule liegt. Nicht nur erlebt ihr hier eine ziemlich coole Hauptmission, sondern bekommt nach deren Abschluss auch noch eine Fähigkeit, die bei der Erkundung der riesigen Open World und dem Überbrücken von Distanzen enorm hilfreich sein kann. Das gilt allerdings auch für die anderen drei Orte.

Inventarmanagement und Ressourcensammeln

Wie im Vorgänger lassen eure Gegner reichlich Loot fallen, wenn ihr sie besiegt. Sammelt alles auf, was ihr finden könnt! Und nicht nur das – überall in der Spielwelt findet ihr auch diverse andere Zutaten wie Pilze, Gräser, Chilis, Bananen und Tomaten. Nehmt all diese Gegenstandstypen unbedingt mit, denn sie sind in „The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom“ ein wichtiger Teil des Spieldesigns.

Ihr benötigt sie nicht nur zum Kochen, um leckere Gerichte herzustellen, die euch heilen oder nützliche Boni wie erhöhte Angriffskraft verleihen. Viele Zutaten sind auch für die Synthese wichtig, wie zum Beispiel Steine, um euch einen Steinhammer zu bauen. Oder Donnerblumen, mit denen ihr eure Pfeile in mächtige Bombenpfeile verwandeln könnt!

loot

Krogs, Schreine und Nebenmissionen

Krogs sind zurück in Zelda: Tears of the Kingdom! Wie auch im Vorgänger solltet ihr unbedingt Ausschau nach den kleinen Waldgeistern halten. Krogs verstecken sich oft in Bäumen, Laubhaufen, unter Steinen und generell an Orten, die auffällig aussehen. Manchmal müsst ihr kleine Quests bzw. Mini-Rätsel für die Waldgeister erledigen. Findet ihr einen Krog, erhaltet ihr einen Krogsamen als Belohnung, mit denen ihr wiederum eure Waffen-, Schild- oder Bogentasche erweitern könnt.

Die Rätselschreine, also diese großen eierförmigen Steine mit grüner Lichtspirale, fordern nicht nur eure grauen Zellen und machen aufgrund ihrer abwechslungsreichen Aufgabenstellungen enorm viel Spaß, sondern belohnen Link bei Abschluss auch mit einem Segenslicht. Vier davon lassen sich an bestimmten Statuen gegen einen zusätzlichen Herzcontainer für mehr Energie oder eine Verlängerung der Ausdaueranzeige eintauschen.

Weitere hilfreiche Tipps und Tricks

Ihr seid genervt davon, dass im Schnellmenü ständig Äpfel zuerst angezeigt werden, obwohl ihr beispielsweise gerade lieber die Feuerfrucht für brennende Pfeile verwenden wollt? Kein Problem, ihr könnt das Schnellmenü über die Y-Taste nämlich nach den Items sortieren, die ihr bislang am häufigsten genutzt habt. So habt ihr eure meistgenutzten Gegenstände immer direkt zur Hand, wenn ihr sie benötigt.

Paraglider-Sortierung im Menü anpassen

Darüber hinaus lässt sich auch die Reihenfolge der Item-Slots im Schnellmenü nach euren Vorlieben anpassen. Wenn ihr den Paraglider beispielsweise öfter als andere Ausrüstungsgegenstände verwendet, könnt ihr ihn ganz nach oben in die Sortierung setzen, um ihn im Kampf oder beim Erkunden noch schneller zur Verfügung zu haben. So optimiert ihr euer Schnellmenü und eure Item-Sortierung nach euren häufigsten Nutzungen.

FAQ

Wie kann ich Höhlen in The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom entdecken?

Folge Rumi-Wesen, die in Richtung Höhleneingang flüchten, wenn du dich ihnen näherst. Auf der Karte kannst du sehen, welche Höhlen du bereits besucht hast.

Was kann man mit Mayoi-Signum anfangen, die man in Höhlen findet?

Die Antwort findest du in einer Höhle am Minsh-See. Auf der Karte kannst du sehen, ob du das Mayoi einer Höhle bereits besiegt hast.

Wie kann ich mit der Ultra-Hand versteckte Objekte aufspüren?

Wenn die Ultra-Hand aktiviert ist, kannst du damit leichter Waffen, Materialien oder vergrabene Schatztruhen erkennen und aus dem Boden ziehen.

Wo kann ich mein PurahPad verbessern lassen?

Sprich mit Robelo im Spähposten. Er kann dein PurahPad um nützliche Funktionen wie einen Bannschrein-Sensor erweitern.

Wie kann ich den Deckensprung im Kampf einsetzen?

Der Deckensprung ist besonders effektiv gegen größere Feinde wie Iwaroks oder Blockkonstrukte. Springe durch sie hindurch, um direkt an ihren Schwachpunkt zu gelangen.

Wie kann ich meine Ausdauer gegen mehr Herzen eintauschen?

Es gibt eine gehörnte Statue, die Ausdauercontainer gegen Herzcontainer und umgekehrt eintauscht. Ihren genauen Standort musst du selbst herausfinden.

Wie kann ich Sonau-Bauteile zu eigenen Waffen kombinieren?

Mit 2 Rädern und 4 Flammenwerfen kannst du eine praktische, flammenwerfende Maschine bauen.

Wie kann ich Waffen und Ausrüstung mit elementaren Eigenschaften herstellen?

Befestige Edelsteine wie Rhodonit, Topaze oder Saphir an Waffen, Schilden oder Zauberstäben, um Feuerbälle, Einfrieren oder mächtige Elementarangriffe zu erhalten.

Wie kann ich den Untergrund von Hyrule beleuchten?

Nutze Leuchtsamen, die du in Höhlen und Brunnen findest. Wirf sie, um leuchtende Blüten sprießen zu lassen oder befestige sie an Fahrzeugen als Scheinwerfer.

Wo kann ich Wurzeln des Lichts finden, um Miasma-Schäden zu heilen?

Wurzeln des Lichts befinden sich direkt unter den Bannschreinen auf der Oberfläche. Du kannst ihre Position im Untergrund als Anhaltspunkt nutzen.

Wie kann ich Miasma-Schäden im Untergrund heilen?

Aktiviere Wurzeln des Lichts oder stelle Mahlzeiten mit Sonnenfleckchen her, um deine Herzen wiederherzustellen.

Was kann ich mit den geisterhaften Irrlichtern im Untergrund machen?

Tausche sie bei Magierstatuen gegen verschiedene Materialien und Rüstungen ein. Im Spähposten erfährst du den Standort weiterer Magierstatuen.

Wo soll ich als Erstes in der Hauptquest hingehen?

Die Hauptquest empfiehlt zunächst, die Orni im Nordwesten von Hyrule zu unterstützen. Dort erhaltet ihr eine sehr nützliche Fähigkeit.

Wie wichtig sind gesammelte Gegenstände und Zutaten in Tears of the Kingdom?

Loot, Materialien und Zutaten sind essenziell zum Kochen, Herstellen von Waffen und Ausrüstung sowie für diverse Boni.

Wo finde ich die kleinen Krogs und was bringen sie mir?

Krogs verstecken sich an auffälligen Orten. Findet ihr einen, erhaltet ihr als Belohnung einen Krogsamen, mit dem ihr eure Ausrüstung erweitern könnt.

Wie kann ich die Sortierung im Schnellmenü anpassen?

Über die Y-Taste kannst du das Schnellmenü nach den Items sortieren, die du am häufigsten verwendest.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*