Die Zigeunerkarten im Detail

Zigeunerkarten und deren Bedeutung

Die Bedeutung der Zigeunerkarten
Die Bedeutung der Zigeunerkarten

Wissenswertes rund um Zigeunerkarten und deren Legemethoden!

Zwar stammen Zigeunerkarten nicht von Zigeunern ab, jedoch ist ihr Name durchaus auf die Zigeuner zurückzuführen. Diese galten nämlich gegen Ende des 19. Jahrhunderts als versierte Kartenleger und Wahrsager. Vielleicht fragst Du Dich an dieser Stelle, wozu Zigeunerkarten eigentlich gut sind und welche Legemethoden es gibt. Diese Fragen klären wir im Nachfolgenden und verraten Dir  zugleich auch noch Wissenswertes rund um die beliebten Zigeunerkarten.

Was sind Zigeunerkarten überhaupt?

Unter Zigeunerkarten versteht man sogenannte Tarotkarten. Diese wurden erstmals in den 20er Jahren in Wien von der Firma „Piatnik“ zum Legen von Zigeunerkarten hergestellt. Erstaunlicherweise wurden die Karten seit 1960 nicht mehr verändert und sehen demnach auch heute immer noch genauso aus wie früher. Vermutungen zur Folge waren Tarotkarten damals vor allem für Frauen in der österreichisch-ungarischen Monarchie als eine Art Unterhaltung gedacht. Heute kommen sie zum Kartenlegen zu den unterschiedlichsten Themen zum Einsatz.

Wissenswert: Das Kartendeck besteht aus insgesamt 36 Karten. Auf jeder Karte befindet sich ein Bild und ein Titel auf Deutsch, Englisch, Ungarisch, Kroatisch und Französisch.

Diese Fragen eignen sich besonders gut für das Legen von Zigeunerkarten!

Da Zigeunerkarten reich an sogenannten Gefühlskarten sind, werden sie vor allem für Fragen zum Thema Liebe angewendet. Aber auch für Fragen, die das Berufsleben oder die allgemeine Lebenssituation betreffen, kann das Zigeunerkarten Orakel Verwendung finden und Antworten liefern.
Zu den klassischen Fragen zählen folgende:

  • Was soll ich machen?
  • Wie steht es mit meinem Liebesleben?
  • Was denkt mein Partner bzw. meine Partnerin über mich?

Die unterschiedlichen Legemethoden von Zigeunerkarten und ihre Bedeutungen

Zu den bekanntesten und zugleich auch beliebtesten Legemethoden von Zigeunerkarten zählen unteranderem folgende:

  • Kleines Kreuz
  • Keltisches Kreuz
  • Priesterin
  • Einzelfragen
  • Überblick
  • Zigeunermethode

Damit Du Dir von diesen 6 Legesystemen ein besseres Bild machen kannst, möchten wir Dir diese kurz erklären:

Kleines Kreuz

Bei der Legemethode „Kleines Kreuz“ legt man zuerst Karte 1 links und anschließend Karte 2 auf derselben horizontalen Linie rechts. Mittig oberhalb zwischen die beiden Karten kommt Karte 3. Zu guter Letzte positionierst Du Karte 4 auf derselben vertikalen Linie wie Karte 3.

Bedeutung: Karte 1 steht für das Thema und den Hintergrund. Karte 2 stellt die Herausforderungen dar, also Dinge die Du nicht tun solltest, da es der falsche Weg ist. Karte 3 hingegen gibt Aufschluss darüber, welcher Weg gut ist, wofür die Karte steht und was zu tun ist. Karte 4 zeigt Dir, wohin Dein Weg führt und was Du hierfür brauchst. Auch gibt sie Auskunft darüber, warum exakt dieser Weg gut ist.

 

Keltisches Kreuz

Für das Legen des Keltischen Kreuzes benötigst Du insgesamt 10 Zigeunerkarten. Diese ziehst Du vollkommen verdeckt aus Deinem ganzen Kartenstapel. Nach dem Ziehen legst Du Karte 1 mittig vor Dich, Karte 2 direkt darauf, jedoch quer. Karte 3 positionierst Du etwas oberhalb der ersten beiden gelegten Karten. Karte 4 direkt darunter. Links neben die ersten beiden Karten kommt Karte 5 und rechts neben den ersten zwei Karten die Karte 6. Karte Nummer 7 legst Du nun auf die Position rechts unten neben dem eigentlichen Kreuz. Karte 8 kommt direkt darüber, genauso wie Karte 9. Bis sich letztendlich Karte 10 ganz oben befindet. Am Ende solltest Du vor Dir ein Kreuz und ein großes I sehen.

Bedeutung: Karte 1 und 2 geben bereits eine Antwort auf Deine zuvor gestellte Frage. Karte 1 steht dabei für die aktuelle Situation und Karte 2 gibt Aufschluss über ein Ereignis oder ein Gefühl. Dieses kann sowohl förderlich als auch hinderlich sein. Karte 3 zeigt auf, wie Du über die Situation denkst und Karte 4 liefert zusätzliche Details zur ersten Antwort. Also zum Beispiel welche unbewussten Gefühle und Einflüsse eine zentrale Rolle spielen. Karte Nummer 5 informiert Dich über jüngste Ereignisse aus der Vergangenheit und Karte 6 über die nahe Zukunft. Karte 7 symbolisiert zum einen Dich und zum anderen Deine persönliche Einstellung zu einer bestimmten Lebenssituation. Karte 8 steht für Dein Umfeld bzw. für Einflüssen von außen. Karte 9 zeigt Deine Erwartungen, Hoffnungen aber auch Befürchtungen auf. Und Karte 10 ermöglicht Dir einen längerfristigen Ausblick. Sie zeigt Dir, was Dir Deine ferne Zukunft bereithält und gibt Aufschluss über den Ausgang Deines Vorhabens.

Priesterin

Karte 1 legst Du mittig vor Dich, Karte 2 kommt direkt daneben. Karte 3 positionierst Du mittig direkt oberhalb der ersten beiden gelegten Karten. Karte 4 liegt links von Karte 3, jedoch musst Du hier auf ein wenig Abstand achten. Exakt gleich gehst Du mit Karte 5 vor. Sie liegt rechts von Karte 3. Die sechste Karte liegt auf derselben horizontalen Linie wie die beiden Karten 1 und 2, jedoch weiter versetzt. Stellt Dir hierfür vor, Du würdest in der obersten Reihe mit Karte 4 fortführen wollen. Dasselbe gilt für Karte 7. Diese platzierst Du ebenso auf derselben horizontalen Linie, allerdings rechts von den beiden Karten 1 und 2. Auch hier musst Du genauso wie bei Karte 6 auf eine versetzte Platzierung achten. Karte 8 befindet sich mittig unterhalb der beiden Karten 1 und 2. Sie muss die gleiche horizontale Linie wie Karte 3 einnehmen. Karte 9 positionierst Du unterhalb Karte 7. Wichtig ist, dass sie tiefer ist als Karte 8.

Bedeutung: Dank diesem Legesystem bekommst Du nicht nur Aufschluss über Ursachen aus der Vergangenheit, sondern auch über die aus der Gegenwart und Zukunft. Zudem kannst Du mit dieser Methode Deine persönlichen Gefühle und Überlegungen analysieren. Beim Deuten der Karten gehst Du im Grunde genommen in derselben Reihenfolge vor wie beim Legen der Zigeunerkarten. Karte 9 gibt Dir dabei Auskunft über den möglichen Ausgang einer Situation und liefert Dir zugleich auch die Erklärung auf das „Warum“.

 

Einzelfragen

Möchtest Du Dich mit Einzelfragen wie zum Beispiel „Wie wird mein Tag?“ beschäftigen, dann kannst Du aus Deinem Kartenstapel neun Zigeunerkarten ziehen und diese in drei Dreier-Reihen positionieren. Diese müssen direkt untereinander liegen. Deuten kannst Du nu von links nach rechts und beginnend mit der obersten Reihe.

Überblick

Der Situationsüberblick liefert Dir tiefgründige Einblicke in Ursachen aus der Vergangenheit bis hin zur Entwicklung in der Zukunft. Für diese Legemethode benötigst Du insgesamt 13 Zigeunerkarten. Das Besondere hier ist, dass eigentlich 14 Zigeunerkarten gezogen werden, denn bei diesem Legesystem kannst Du einen Signifikator wählen. Entweder ein bestimmtes Thema, einen Mann oder eine Frau. Je nachdem für wen oder was die Legung der Karten bestimmt ist.

Wichtig ist, das der Signifikator direkt in der Mitte platziert wird. Rechts daneben befinden sich Karte 3 und Karte 12. Links davon sollten Karte 10 und Karte 1 liegen. Oberhalb davon positionierst Du Karte 6, Karte 2 und Karte 7. Unterhalb davon befinden sich die Karten 5, 4 und 8. Es gilt darauf zu achten, dass die Karten 2 und 4 auf der gleichen vertikalen Linie sind wie der Signifikator. Zuoberst liegt Karte 11 und zuunterst Karte 13, ebenfalls auf derselben vertikalen Linie wie der Signifikator. Ein wenig versetzt von der obersten Karte und auf der gleichen horizontalen Linie gehört nun zu guter Letzt noch eine Karte, nämlich Nummer 9.
Beim Deuten der Zigeunerkarten mit dieser Legemethode gehst Du exakt in der gleichen Reihenfolge wie beim Legen vor.

Zigeunermethode

Zu guter Letzte widmen wir uns noch kurz der Zigeunermethode. Hier legst Du drei Reihen mit je sieben Karten horizontal und direkt untereinander vor Dich. Die oberste Reihe steht dabei für Deine Vergangenheit, die mittlere Reihe für Deine Gegenwart und die unterste Reihe für Deine Zukunft.

 

Fazit

Beim Kartenlegen mit Zigeunerkarten ist es besonders wichtig, den eigenen Gefühlen und Gedanken freien Lauf zu lassen. Dabei erfordern die einzelnen Legemethoden ein wenig Übung. Wichtig ist, dass man sich bereits vor dem Mischen der Karten für eine bestimmte Legemethode und eine passende Frage entscheidet.

 

Das Deck der Zigeunerkarten besteht aus insgesamt 36 ausdrucksstarken Karten, die sich leicht erlernen und komfortabel deuten lassen. Neben dem klassischen Tarot und den berühmten Lenormandkarten, zählen die Zigeunerkarten zu den beliebtesten Kartendecks. Sie eignen sich sowohl für Einsteiger als auch geübte Kartenleger.

Die Titel und Motive der einzelnen Karten geben das zu behandelnde Thema deutlich bekannt, daher kannst du in deinen Kartenlegungen die Zusammenhänge schnell erkennen. Damit du die Karten und ihre Bedeutungen kennenlernst, stellen wir sie dir hier einzeln vor.

Letzte Aktualisierung am 30.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zigeunerkarten und deren Bedeutung

Karte 01: Beständigkeit
Kartenausrichtung: positiv
Die Karte Beständigkeit beschreibt deinen beruflichen Werdegang, deine Karriere. Es geht darum, deine persönlichen Ziele zu erreichen und aus Überzeugung zu handeln.

Karte 02: Besuch
Kartenausrichtung: positiv
Du bekommst eine Einladung oder jemand kündigt seinen Besuch an. Dabei kann es sich sowohl um einen reinen Freundschaftsbesuch handeln, aber auch um große Ereignisse wie eine Hochzeit oder ein großes Fest.

Karte 03: Botschaft
Kartenausrichtung: neutral
Du bekommst eine wichtige Nachricht. Diese kann sowohl positiv als auch negativ sein. Es ist die Karte der Kommunikation. Die neuen Informationen können dich per Brief, E-Mail, Telefon oder auch in einem persönlichen Gespräch erreichen.

Karte 04: Brief
Kartenausrichtung: positiv
Der Brief zeigt an, dass dich eine gute Nachricht auf schriftlichem Wege erreichen wird. Diese Botschaft wird dich sehr erfreuen.

Karte 05: Dieb
Kartenausrichtung: negativ
Der Dieb beschreibt nicht zwingend einen Verlust. Mit dieser Karte ist eine Person in deinem Umfeld gemeint, die etwas plant, das dir schaden könnte. Hier ist also Vorsicht geboten.

Karte 06: Eifersucht
Kartenausrichtung: negativ
Der Titel sagt bereits alles. Jemand ist eifersüchtig oder neidisch auf dich, dein Leben oder deinen Erfolg.

Karte 07: Etwas Geld
Kartenausrichtung: positiv
Hierbei geht es wirklich nur um einen kleinen Betrag. Dabei kann es sich um einen kleinen Gewinn oder eine finanzielle Zuwendung handeln.

Karte 08: Falschheit:
Kartenausrichtung: negativ
Die Karte kann zweierlei bedeuten. Entweder gibt es eine Person in deinem Umfeld, der nicht aufrichtig ist und falsch spielt oder ein Verlauf entwickelt sich nicht so, wie es eigentlich sein sollte.

Karte 09: Feind
Kartenausrichtung: negativ
Eine Person in deinem Umfeld ist dir nicht wohlgesonnen. Diese Karte will dich davor warnen, dich mit Menschen einzulassen, die dir schaden könnten.

Karte 10: Fröhlichkeit
Kartenausrichtung: positiv
Diese Zigeunerkarte steht für Geselligkeit. Es ist eine Aufforderung, dich mit Freunden zu treffen oder neu Bekanntschaften zu schließen. Hierbei geht rein um angenehme platonische Beziehungen.

Karte 11: Gedanken
Kartenausrichtung: neutral
Ein Mensch ist in Gedanken bei dir. Es geht hierbei somit nicht um deine eigenen Gedanken, sondern darum, dass jemand an dich denkt.

Karte 12: Geistlicher
Kartenausrichtung: positiv
Hierbei handelt es sich um eine Personenkarte, die eine spirituelle Person beschreibt. Der Geistliche muss nicht zwingend im Zusammenhang mit einer Religion stehen. Meistens beschreibt die Karte eine männliche Person, in Ausnahmefällen aber auch eine weibliche.

Karte 13: Geld
Kartenausrichtung: positiv
Diese Karte steht tatsächlich für viel Geld, deinen Besitz bis hin zum Reichtum. Gerade bei dieser Karte solltest du auf die umliegenden Karten in deinem Legesystem achten. Dort erkennst du, auf welchem Wege das Geld zu dir kommen wird oder was noch zu tun ist, um das Geld zu bekommen.

Karte 14: Geliebte
Kartenausrichtung: neutral
Diese Karte beschreibt dich als weibliche Fragestellerin oder die Partnerin eines männlichen Fragestellers.

Karte 15: Geliebter
Kartenausrichtung: neutral
Diese Karte steht für einen männlichen Fragesteller oder den Partner einer weiblichen Fragestellerin.

Karte 16: Geschenk
Kartenausrichtung: positiv
Ein angenehmes Ereignis oder ein Geschenk kündigt sich an. Du wirst etwas geschenkt bekommen, das dir große Freude bereiten wird.

Karte 17: Glück
Kartenausrichtung: positiv
Diese Karte beschreibt das ganz Glück in allen Lebensbereichen. Du kannst dich auf eine Zeit freuen, in der es dir gut gehen wird und in der dir alles gelingt, was du dir vornimmst.

Karte 18: Haus
Kartenausrichtung: neutral
Hierbei geht es um deine Wohnsituation. Diese Karte gibt wertvolle Hinweise, wenn du einen Umzug planst oder die Anschaffung einer Immobilie in Erwägung ziehst.

Karte 19: Heirat
Kartenausrichtung: positiv
Kann sowohl eine neue Partnerschaft, aber auch konkret eine Hochzeit bedeuten. Dabei kann es sowohl um dich als auch um eine andere Person aus deinem Umfeld gehen. Umliegende Karten geben Auskunft, wer gemeint ist.

Karte 20: Hoffnung
Kartenausrichtung: positiv
Bei der Hoffnung handelt es sich um eine Personenkarte, die eine jüngere Frau beschreibt. Umliegende Karten geben Auskunft, welche Rolle sie für dich spielt.

Karte 21: Kind
Kartenausrichtung: neutral
Das Kind kann zweierlei bedeuten. Einerseits beschreibt diese Karte einen Neuanfang, einen Wandel, eine deutliche Veränderung oder aber tatsächlich ein kleines Kind.

Karte 22: Krankheit
Kartenausrichtung: negativ
Diese Karte steht dafür, dass etwas nicht stimmt. Sie kann auch auf konkrete gesundheitliche Störungen hinweisen.

Karte 23: Liebe
Kartenausrichtung: positiv
Hierbei geht es um die Liebe, die Du empfindest und die Liebe, die Dir entgegengebracht wird. Es ist die Karte der großen Gefühle.

Karte 24: Offizier
Kartenausrichtung: neutral
Der Offizier steht für Macht und Perfektionismus. Im Zusammenhang mit Personenkarten weist die Karte darauf hin, wer die Kontrolle hat oder übernehmen will.

Karte 25: Reise
Kartenausrichtung: positiv
Mit dieser Karte kannst du deinen nächsten Urlaub planen. Es geht darum, sich eine Auszeit zu gönnen und die Welt zu erkunden.

Karte 26: Richter
Kartenausrichtung: neutral
Diese Karte steht für eine männliche Person, der sich für Gerechtigkeit einsetzt oder direkt einen Rechtsanwalt.

Karte 27: Sehnsucht
Kartenausrichtung: neutral
Diese Karte zeigt dir auf, dass du etwas oder jemanden vermisst. Das Gefühl, dass etwas fehlt. Umliegende Karten geben an, wonach du dich sehnst oder welche Person gemeint ist.

Karte 28: Tod
Kartenausrichtung: neutral
Keine Angst, hierbei ist nicht der tatsächliche Tod gemeint! Es muss niemand sterben! Der Tod beschreibt einen Abschluss. Eventuell mus ein Kapitel abgeschlossen werden, um Platz für Neues zu schaffen. Es geht um Loslösung und Neuorientierung.

Karte 29: Traurigkeit
Kartenausrichtung: negativ
Dies ist die Karte für unangenehme Gefühle. Trauer, Selbstmitleid und Liebeskummer können hier gemeint sein.

Karte 30: Treue
Kartenausrichtung: positiv
Diese Karte kann bedeuten, dass du dir selbst treu bleibst und nicht gegen dein Gewissen handelst, oder sie beschreibt einen guten und treuen Freund, auf den du dich fest verlassen kannst.

Karte 31: Unglück
Kartenausrichtung: negativ
Diese Karte kündigt Probleme an. Es könnte ein Unglück passieren. Sie kann allerdings auch auf finanzielle Verluste hinweisen. Umliegende Karten gegen Dir weitere Hinweise.

Karte 32: Unverhoffte Freude
Kartenausrichtung: positiv
Eine echte Wohlfühlkarte. Sie steht für eine tolle Überraschung, dein persönliches Glück oder ein Ereignis, das dir große Freude bereiten wird.

Karte 33: Verdruss
Kartenausrichtung: negativ
Entweder ärgerst du dich über etwas oder du bist aus einem bestimmten Grund sehr unzufrieden. Kann auch auf einen Mangel hinweisen.

Karte 34: Verlust
Kartenausrichtung: negativ
Hierbei geht es tatsächlich um einen materiellen Verlust. Sei vorsichtig und achte gut auf alles, was du besitzt.

Karte 35: Witwe
Kartenausrichtung: neutral
Die Karte beschreibt eine Person, die älter ist als die Fragestellerin oder der Fragesteller. Es kann sich also um deine Mutter, deine Tante, deine ältere Schwester oder auch eine Person handeln, die nicht mit dir verwandt ist.

Karte 36: Witwer
Kartenausrichtung: neutral
Hier geht es um eine männliche Person, die älter ist als die Fragestellerin oder der Fragesteller. So kann sowohl der Vater, ein Onkel oder ein älter Bruder als auch ein älterer Herr, der nicht mit dir verwandt ist, gemeint sein.

 

Bestseller Nr. 2
Zigeuner Wahrsagekarten, 36 Karten mit Anleitung
  • Sprache Spielanleitung: DE
  • Warnhinweis: Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet
  • Piatnik (Autor)

Letzte Aktualisierung am 30.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*